Super Mittwoch, 14.01.2009

Begeisterung beim Krippenkonzert

Besucher in der Pfarrkirche St.Mariä Heimsuchung in Kohlscheid sangen mit

Kohlscheid. Die Akteure verdienten sich einen langen Applaus.
"Machet die Tore weit" war das Motto eines Kirchen- und Krippenkonzertes, zu demder Kirchenchor St.Mariä Heimsuchung in Kohlscheid - Kämpchen in die Pfarrkirche eingeladen hatte. Unter der Gesamtleitung des Chorleiters Willi König wurden zusammen mit dem MGV Orphea Bardenberg 1945 weihnachtliche Lieder aus vier Jahrhunderten vorgetragen. Während der Kirchenchor seine in der Gemeinde weitgehend bekannten Motetten wie Tochter Zion, Ich steh an deiner Krippe hier und Heilige Nacht anstimmte, konnte der Männergesangverein mit weiteren Liedbeiträgen wie Cantate Domino, Sancta Maria und Der kleine Trommler die zahlreichen Zuhörer erfreuen. Sogar mit einem Lied aus der russisch-orthodoxen Liturgie beeindruckte der mit seinen Bässen gut besetzte Männerchor aus Bardenberg. Zum Transeamus wurde der Kirchenchor durch die Bässe des Orphea Männergesangvereins eindrucksvoll verstärkt. Auch die Konzertbesucher wurden zum Mitsingen gefordert: Das Kohlscheider Weihnachtslied sowie Alle Kinder auf der Erde (nach der Melodie: Morgen, Kinder, wird's was geben) wurden mit Klavierbegleitung von allen gesungen. Zum Abschluss des Konzertes war es allen Beteiligten aus aktuellem Anlass in Nahost ein Herzenswunsch das Unfriede herrscht auf Erde, Kriege und Streit bei den Völkern in Friede soll mit Euch sein, Friede für alle Zeit einmünden zu lassen. Die über 50 Sängerinnen und Sänger aus beiden Chören und die Konzertbesucher bildeten hierbei eine harmonische Einheit. Bevor zur Agapefeier eingeladen wurde, bedankten sich die Zuhörer für das anderthalbstündige Konzert mit lang anhaltendem Applaus und Standing Ovation für den Weihnachtsgruß der beiden Chöre. Willi König wurde für sein außergewöhnliches Engagement mit einem Blumenstrauß geehrt, war doch das Konzert anlässlich des Krippentages in der Region Aachen-Land seine Idee.