Aachener Zeitung, 09.02.2013

Paul Jobes leitet "Orphea"

Hans Schunk war 32 Jahre lang Vorsitzender des Männergesangvereins

Würselen. Der Männergesangverein "Orphea" Bardenberg hat einen neuen Vorsitzenden. Zum Nachfolger des aus gesundheitlichen Gründen vom Amt zurück getretenen Hans Schunk wählten die zahlreichen im Vereinslokal Kolberg, Dorfstraße, versammelten Sänger Paul Jobes. Der Rücktritt traf den Verein nicht wie ein Blitz aus heiterem Himmel. Hatte der Scheidende seinen Schritt doch schon im vergangenen Jahr angekündigt. Hans Schunk, der seit 60 Jahren Mitglied der "Orphea" ist, hatte das Amt vor 32 Jahren übernommen. In seiner Abschiedsrede ließ er viele Erfolge des Vereins Revue passieren. Er erinnerte aber auch an die Krise, als Ende der 1980er und Anfang der 1990er Jahre im Verein laut über dessen Auflösung nachgedacht worden war.

Für die Treue zum Verein gedankt

Schunk bedankte sich bei allen Mitgliedern für deren Treue zum Verein, aber auch beim - leider - abwesenden Chorleiter Willi König und dessen Stellvertreter Karl-Heinz Kuck. Da der Chorleiter wegen eines Unfalls auch weiterhin ausfällt, wird "Vize" Kuck die Probenarbeit fortführen, so dass bislang noch keine Probe ausgefallen ist. Die Wahl des neuen Vorsitzenden leitete Ehrenmitglied Franz Kaiser. Vorgeschlagen für das Amt des Vorsitzenden wurden Michael Pfeil und Paul Jobes. Da Pfeil auf eine Kandidatur verzichtete, stand nur ein Bewerber im Raum, der bereit war, das verantwortungsvolle Amt zu übernehmen. Einstimmig wurde Paul Jobes damit betraut. Franz Kaiser und Hans Schunk waren die ersten Gratulanten. Der neue Vorsitzende bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen. Dass seine in die weit ausgetretenen Schuhe von Hans Schunk bald hinein passen mögen, wünschte er sich.
Durch Jobes' Wahl zum neuen Vorsitzenden wurde die Position des stellvertretenden Notenwarts frei. Einstimmig wurde Willi Theil zum Nachfolger gewählt. Überraschend gab Franz Kaiser sein Ehrenamt als Mundschenk ab. Willi Theil übernahm auch dieses Amt. Derzeit laufen die Planungen für die Auftritte in 2013 auf Hochtouren. Am Christi Himmelfahrtstag wird die "Orphea" die heilige Messe auf Pley gestalten, im Herbst gibt sie ein kleines Konzert im Jugendheim, hinzu kommen Auftritte im Senioren- und Betreuugszentrum der Städteregion Aachen in Eschweiler sowie das Singen am Ehrenmal anlässlich des Volkstrauertages. Nicht zu vergessen das Adventskonzert.
Sicherlich wird der Chor wieder auf dem Bardenberger Weihnachtsmarkt singen. Eingeladen ist er, eine Reihe von privaten Feiern mit zu gestalten.