Aachener Zeitung, 01.02.2003

Goldenes Jubiläum

Jubilarehrung Willi Offermanns

Männergesangverein ehrte Willi Offermanns

Würselen. Gut besucht war die Jahreshauptversammlung des Männergesangvereins "Orphea" im Vereinslokal Kolberg. Nach der Begrüßung ehrte Vorsitzender Hans Schunk dem Jubilar Willi Offermanns für 50-jährige Treue zum Chorgesang. Schriftführer Hans Grefen ließ das überaus bewegte Vereinsjahr Revue passieren.
Von der "Orphea" ausgerichtet wurde der Sängertag des Kreises Aachen. Schwierig wurde die Probenarbeit Ende Mai. Der langjährige Chorleiter Cornel Mahr stand aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung. Der Höhepunkt im vergangenen Vereinsjahr war das Kreiskonzert auf der Burg Wilhelmstein. Bei schönem Wetter waren die Plätze fas alle besetzt. Die "Orphea" präsentierte sich unter der Stabführung von Karl-Heinz Kuck, der kurzfristig die Stabführung übernommen hatte. Dafür sagte Vorsitzender Schunk ihm nachträglich noch ein herzliches Dankeschön.
Die folgenden Monate waren gezeichnet vom Bemühen um einen neuen Chorleiter. Unter vier Bewerbern erhielt schließlich Willy Beckers aus Würselen den Zuschlag. Er übernahm von September an die Chorleitung. Seitdem finden die Proben nicht mehr mittwochs, sondern dienstags von 20 bis 22 Uhr statt.
Am 21.August verstarb der langjährige Chorleiter Cornel Mahr, der unter großer Anteilnahme seiner Bardenberger Sänger auf dem Zentralfriedhof beigesetzt wurde. Gemeinsam mit dem Mandolinenverein Bardenberg veranstaltete die "Orphea" in der Weihnachtszeit ein Benefizkonzert für die Flutopfer in Pirna (Sachsen). Es fand in der Bevölkerung eine große Resonanz. Der Mitgliederstand konnte trotz einiger Fluktuation auf dem alten Stand gehalten werden.
Nachdem die Kassenprüfer dem Kassierer eine sorgfältige und zufriedenstellende Kassenführung bescheinigt hatten, erfuhr der Vorstand eine einstimmige Entlastung. Der neue Chorleiter Willy Beckers stellte seine Zielvorgabe für die kommenden Jahre vor. Er umriss dabei auch das Programm für das Herbstkonzert im Oktober in groben Zügen. Weitere Informationen können ab sofort im Internet unter www.orphea-bardenberg.de abgerufen werden.