Aachener Zeitung, 28.09.2002

Willy Beckers an "Orpheas" Spitze

Hans Schunk begrüsst den neuen Chorleiter Willy Beckers

Nachfolger des verstorbenen Cornel Mahr im Männergesangverein

Würselen. Nach dem Tod von Cornel Mahr war das Amt des Chorleiters beim Männergesangverein "Orphea" Bardenberg verwaist. In seine Fußstapfen tritt nun Willy Beckers.
Er studierte an der RWTH Aachen und begann gleichzeitig seine musikalische Ausbildung am ehemaligen Grenzland-Konservatorium. Anschließend setzte er sein Musikstudium an der Staatlichen Hochschule für Musik in Köln fort. Seine Studien schloss er mit dem Examen für das Lehramt an Realschulen ab. Als Realschullehrer ist er inzwischen schon viele Jahre in Aachen tätig.
Seit 1975 studierte er als musikalicher Mitarbeiter von Günther Kerkhoffs in Alsdorf und Würselen mit dem Städtischen Chor und dem Balbina-Chor große Werke der Chorliteratur ein. Er leitete aber neben seiner Assistententätigkeit auch selbst Konzerte, wie die Aufführung der "Markuspassion" von Reinhard Kaiser und J.S. Bach, sowie einige Auftritte der leichten Muse in Alsdorf und Würselen. In Alsdorfs Partnerstadt Hennigsdorf dirigierte Willy Beckers in Gottesdiensten die "Orgelsolomesse" und die "Krönungsmesse" von W.A. Mozart.
Beim Adventskonzert mit dem Mandolinenorchester Bardenberg am 2. Adventssonntag in der Pfarrkirche St. Petrus und Paulus wird die "Orphea" erstmalig unter dem Dirigat von Willy Beckers an die Öffentlichkeit treten.